Kategorie-Archiv: Web 2.0

Digitaler liturgischer (Google-)Kalender für das Kirchenjahr 2015/2016

Liturgischer elektronischer Kalender
Das Kirchenjahr 2015/2016 steht vor der Tür, und es wurde Zeit, den von mir schon seit Jahren gepflegten digitale liturgische Kalender um die Daten der kommenden zwölf Monate zu ergänzen. Der Kalender zeigt die katholischen liturgischen Hochfeste, Feste und Gedenktage als ganztägige Ereignisse an.

Er kann über folgenden Link in die gängigen Kalenderprogramme (z. B. Google, Outlook) eingebunden werden:

https://calendar.google.com/calendar/ical/p2bf0mrtvcdqkoe7pnbvcc47r4%40group.calendar.google.com/public/basic.ics

Wichtig: Seit dem 18. November 2015 sind die XML-Feeds des Google-Kalenders nicht mehr verfügbar, lediglich der iCAL-Link funktioniert noch. Sollten die Daten für das kommende Jahr also nicht angezeigt werden, muss der Kalender über den obigen Link neu abonniert werden.

Da die Website thschoen.de gerade offline ist, verweise ich für eine Anleitung gerne auf Peter Winkeljohann, der ein ähnliches Projekt für die Kirchenprovinz Hamburg betreibt.

Twittagessen in Limburg am 28. Januar 2015

Dank @Aleksandrah gibt es einen neuen Termin für das Twittagessen/Twabendessen (oder einfacher gesagt: das gemütliche Zusammensein von Netzaffinen):

Herzliche Einladung an alle Interessierten aus der Region zum Kennenlernen und zum Austausch!

Liturgischer Kalender für das Kirchenjahr 2014/2015

2014-11-Liturgischer-Kalender

Das Kirchenjahr 2014/2015 steht vor der Tür, nun ist auch der digitale liturgische Kalender um die Daten der kommenden zwölf Monate ergänzt.

Über einen Link kann er in die gängigen Kalenderprogramme (z. B. Google, Outlook) eingebunden werden. Die katholischen liturgischen Hochfeste, Feste und Gedenktage zeigt er dabei als ganztägige Ereignisse an.

Weitere Informationen an dieser Stelle.

WordPress-Plugin wp-piwik: Parsing error bei Update auf Version 0.9.9.9

Gegenwärtig bereitet offensichtlich ein Upgrade des WordPress-Plugins wp-piwik bein einigen Nutzern der Software Probleme:

Parse error: syntax error, unexpected T_STRING in ...

So auch kurze Zeit auf diesem Blog.

Wege, das Problem zu beheben, sind im WordPress-Forum veröffentlicht. Ebenso lohnt es sich, bei Janik von Rotz und bei Henning Uhle vorbeizuschauen. Auch dort gibt es Lösungen aus dem Problem.

Twittagessen in Limburg im Juli/August 2013

Diesmal war es @vtaktuell, der die Sache in die Hand genommen hat (besten Dank dafür!):

Mehr muss eigentlich nicht gesagt werden. Anmeldungen (und bitte ebenso Abmeldungen) über die Doodle-Liste:

http://www.doodle.com/zapmeksbqx7m9v9d

Auch von meiner Seite eine herzliche Einladung zum digital-realen „Stammtisch“, den es in dieser Form bereits seit über zwei Jahren gibt.

 

Edit 24.07.2013:

Der Termin ist festgelegt: Freitag, 9. August 2013, um 19:30 Uhr im C’est la Vie in Limburg, Sackgasse 18.

Twittagessen in Limburg im Februar/März 2013

2013-02-twitter-logo@Aleksandrah (Blog) hat in bewährter Weise wieder die Fäden in die Hand genommen und zur Terminfindung für das nächste Twittagessen in #LimburgLahn aufgerufen.

Ein Twittagessen ist eine Art Stammtisch. Den „Stamm“ bilden die Twitternutzer, der „Tisch“ steht in einem zuvor vereinbarten Lokal (oder auch mal vor einem Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt).

In Limburg sind diese Treffen vor knapp zwei Jahren ins Leben gerufen worden. Die Teilnehmerzahl ist seitdem ständig gewachsen. Festgelegte Themen gibt es nicht, geredet wird über Gott und die Welt, das Internet und seine Folgen, das Essen und das Wetter. Für viele, auch für mich, wurde so aus dem digitalen Nachrichtensystem Twitter ein echtes soziales, d. h. reales, Netzwerk.

Wer teilnehmen möchte, kann sich in die folgende Doodle-Liste eintragen:

http://doodle.com/vesnzd9v8fyft285

Weitere Links:
@GruppeLM
Twitter-Gruppe Limburg

Update 05.03.2013

Ein Termin ist gefunden: Samstag, 9. März 2013, um 19:00 Uhr in der Obermühle in Limburg (Am Huttig 3).

Links der vergangenen Woche

  • „Emacs started out as a text editor, which became a way of life for many users because they could do all their work on a computer while never exiting from Emacs, and ultimately it became a religion as well.“ (Richard Stallman) Mit Ymacs geht nun auch Emacs in die Cloud. Das Interessante dabei: Ymacs kann online Dateien aus der Dropbox und Gdrive sowie von Github editieren. Die andere Partei im Editor War (vi) hat sich übrigens auch schon in die Wolke begeben und ist dort als jsvi präsent. C-x C-c.

  • Das iPad hat das Lesen digitaler Texte alltagstauglich gemacht. Zusammen mit der RSS-Technologie wird das Tablet zur qualitativ hochwertigen Nachrichtenzentrale. Mit Flipboard, Zite und Pulse sind drei Apps auf dem Markt, die die teils recht langweile Darbietung mancher RSS-Reader verbessern wollen. iMore unterzieht die Apps einem Test. Mein persönlicher und täglich genutzter Favorit ist Flipboard.

    tags:rss iPad app

  • Das Dropboxsymbol hat sich in den letzten Jahren in immer mehr Taskleisten eingenistet. Wer dem Dienst seine Daten anvertraut (und noch besser: sie zuvor verschlüsselt), freut sich der Synchronisation über mehrere Rechner hinweg, des einfachen Teils großer Daten und einer recht brauchbaren Dateiversionierung. Dropbox kann mehr, meinen die Autoren von appstorm.net, und zeigen, wozu der Dienst sonst noch nützlich ist.

    tags:dropbox syncing hacks

  • Das papierlose Büro ist bislang über den Status einer Utopie nicht hinausgekommen. Dennoch gibt es Arbeitstechniken, diesen Traum zumindest in Ansätzen zu verwirklichen.

    tags:arbeitsorganisation datensicherheit digitalisierung

  • In einem Blogpost epischer Länger listet die Karrierebibel Tools und Techniken zum produktiven Arbeiten auf. Darunter ist viel Bekanntes, aber auch viel Gutes. Bei der Umsetzung möchte die Liste mit 111 entsprechenden Apps helfen.

    tags:gtd arbeitsorganisation tools apps

  • Um Toodledo ist es im Vergleich zu anderen Online-Tools zur Aufgabenverwaltung relativ ruhig. Evernote, Nozbe, Remeber The Milk und andere werden (wegen ihrer einfachen Bedienung?) häufiger genannt. Zu Unrecht, denn Toodledo biete eine Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten. Leider ist kein echtes Getting-Things-Done-System implementiert, so dass hier Hacks verschiedener Art angewendet werden müssen. 40tech.com macht einen Vorschlag dazu.

    tags:gtd hacks

  • Eine Übersicht zu Cloud-Speicherdiensten. Statt der üblichen Kandidanten wie Dropbox, SugarSync, Google Drive oder SpyderOak werden auch Insync, Cubby, iCloud, SkyDrive, Mozy Stash, LiveKive, Wuala, Box und Syncplicity einer Prüfung unterzogen.

    tags:syncing backup cloud datensicherheit

Links der vergangenen Woche

Hörtipps: CRE 190 über Rhetorik und DRadio Onlinetalk über Rivva

Zwei Sendungen aus der zweiten Woche des Jahres 2012 sind eines besonderen Hinweises wert:

  • Zum einen traf sich Tim Pritlove mit Prof. Dr. Martin Haase, um im CRE 190 über Rhetorik zu sprechen. Martin hat sich in den vergangenen Jahren u. a. mit dem Blog „Neusprech“, das er zusammen mit Kai Biermann betreibt, einen Namen gemacht. Mit Tim unterhält er sich über die Anfänge der Rhetorik, gibt Tipps zu Vortragstechniken und analysiert mehr oder minder begabte Redner in Politik und Wirtschaft. Download und Shownotes auf CRE.
  • Zum anderen war Frank Westphal zu Gast im DRadio Onlinetalk. Thomas Reintjes und Sebastian Sonntag haben ihn zu Rivva.de, dem „Pulsmesser der deutschen Blogosphäre“, befragt. Frank erzählt vom Auf und Ab des Projektes, von technischen und persönlichen Rückschlägen. Wer (wie ich) ein täglicher Besucher der Seite ist, dem sei der Podcast besonders ans Herz gelegt. Alle anderen sollten schleunigsten www.rivva.de in das Adressfeld ihres Browsers tippen. Hier der Link zur Seite bei DRadio Wissen.