Typografische Anführungszeichen unter Gnome

Typografisch korrekte „Anführungszeichen“ gehören zum »guten Stil«, auch im Web. Viel zu häufig jedoch gelangt man in modernen Content-Mangagement-Systemen nur schwer zur Umsetzung dieser Forderung.

Während es für WordPress Plugins gibt, die das Problem auf einfache Art und Weise beheben, hängt Drupal (zumindest noch in Version 6) hinterher. Sicher, man könnte umständliche Wege gehen und den Editor der Wahl entsprechend konfigurieren.

Es handelt sich aber nicht um ein Problem von Drupal, sondern um eines der Zeichenkodierung.

Üblicherweise wird an dieser Stelle auf die Verwendung der direkten Eingabe über einen Code auf der Nummerntastatur bei gedrückter ALT-Taste verwiesen. Möglich ist dies allerdings nur auf Windows-Systemen mit der Windows-1252-Kodierung. Das deutsche Anführungszeichen wird also eingegeben über ALT + 0132 (auf der Nummerntastatur), das Abführungszeichen über ALT + 0147.

Einfacher hat es der Nutzer, der auf einem GNOME-System wie Ubuntu unterwegs ist. Statt umständlicher Zahl- und Ziffernkombinationen werden die Anführungszeichen wie folgt gesetzt:

„      – Alt Gr + v (deutsch öffnend)

“      – Alt Gr + b (deutsch schließend)

Auf direktem Wege sind außerdem zu setzen:

»     – Alt Gr + y (deutsch öffnend bzw. französisch schließend)

«     – Alt Gr + x (deutsch schließend bzw. französisch öffnend)

”     – Alt Gr + n (englisch schließend)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.