Kategorie-Archiv: Featured

Parlamentarische Reden von Abgeordneten per RSS-Feeds

2011-10-rss-feed-mdbAuch wenn der Service schon länger existiert, so ist er doch eines Hinweises wert:

Der Internet-Auftritt des Deutschen Bundestages bietet für jeden Abgeordneten einen RSS-Feed an, der seine Reden enthält. Auf besonders einfache Art und Weise bleibt man so über die parlamentarische Arbeit etwa des eigenen Wahlkreisvertreters auf dem Laufenden. Ein guter Service für alle, die das Netz ohnehin als Ort politischer Meinungsbildung nutzen.

Die Website des Bundestages weist in der Kategorie „RSS-Dienste“ auf diesen Service leider nicht eigens hin. Abonniert werden kann der Feed auf der jeweiligen Profilseite des Politikers (rechte Spalte).

 

Katholischer liturgischer Kalender für den Google-Calendar

Am 27. November steht wieder der Jahreswechsel an – zumindest katholischerseits, denn mit der 1. Vesper vom 1. Advent beginnt das Kirchenjahr 2010/2011. Die Bistümer geben dazu jährlich ihre eigenen Kalender (das sog. „Direktorium“) heraus, in dem für jeden Tag des Jahres der liturgische Charakter verzeichnet  ist.

Bislang gibt es keine Möglichkeit, diese – nach einem einfachen Muster zu errechnende – Angaben direkt in einen elektronischen Kalender einzubinden. Diese Lücke soll der von mir erstellte und betreute liturgische Kalender schließen.

Er basiert und ist erstellt in Google Calendar und gibt die katholischen liturgischen Feste und Gedenktage als ganztägige Ereignisse aus:

Katholischer Liturgischer Kalender, Direktorim

Monatsansicht des liturgischen Kalenders

Liturgischer Kalender, Direktorium

Detail der Wochenansicht des liturgischen Kalenders

Weitere Informationen und die Anleitung zum Einbinden habe ich auf meiner Website www.thschoen.de unter der Rubrik „Liturgischer Kalender/Direktorium für den Google Calendar“ bereitgestellt.

Digitales Leben im Fluss der Zeit – dem Livestream

„Woher kommt dieses Heimweh nach einem Ort, an dem wir noch nie waren, weil wir ihn nämlich nicht betreten können, außer in unserer Vorstellung? Was fasziniert uns so am Netz?“

Ein beeindruckender, zeitloser Vortrag auf der re:publica 2010 von Peter Glaser. Glaser redet von der psychischen Belastung, die das Ausschalten mit sich bringt und von der neuen Unordnung, die nicht mehr nur Zettel, sondern zugleich Dokumente, Videos und ganze Diskurse durcheinanderwirft. Denn letztlich gilt: Nicht das Netz ist es, was lebt – wir sind es, die im Netz leben.

Eine technikphilosophische Betrachtung über den achten Kontinent, anzuschauen im unten eingebundenen Video, nachzulesen auf dem Blog von Peter Glaser.

Linux: Benutzerberechtigungen in der /etc/sudoers festlegen

Ghacks.net hat vor einigen Tagen in einem kurzen Post beschrieben, wie unter Linux auf einfache Weise Benutzerberechtigungen in der /etc/sudoers bearbeitet werden können. Zwar ist auch eine GUI vorhanden, die Konfiguration über Kommandozeile erscheint Jack Wallen aber vertrauenserweckender.

Mit sudo werden unter Unix oder unixartigen Betriebssystemen einzelne Benutzer ermächtigt, mit den Rechten eines anderen Nutzers (z. B. root) Prozesse auszuführen. Die Festlegung dessen geschieht mit und in der /etc/sudoers. Sie bestimmt also, welches Verhalten der Befehl sudo bei wem an den Tag legt. Die Datei kann, befindet man sich im entsprechenden Verzeichnis /etc, mit

sudo visudo

geöffnet und bearbeitet werden. Weitere Informationen sind auf www.sudo.ws zusammengetragen.

Bild: xkcd.org