Arch Linux, Truecrypt und NTFS

Eine mit Truecrypt verschlüsselte externe Platte (NTFS, wie sich später herausstellte) war an einen Rechner mit Arch Linux angeklemmt. Mounten ließ sich das Volumen anstandslos, alle Dateien waren auch zu lesen. Die Aufforderung, einen Ordner zu erstellen, quittierte das System jedoch mit der Meldung: „Fehler beim Erstellen des Ordners: Die Operation ist nicht erlaubt.“ Sämtliche Schreibzugriffe schlugen fehl.

Die im englischen Wiki-Artikel (Stand: 2013-10-17) beschriebenen Hinweise zu den automatisch zu ladenden Modulen (truecrypt bzw. fuse bzw. loop) waren alle berücksichtigt. Die Vergabe der Rechte – denn was lag näher, als das Problem dort zu verorten – schien ebenfalls zu stimmen.

Die Lösung fand sich in einem älteren Foreneintrag: NTFS-3G.

[quote style=“boxed“]sudo pacman -S ntfs-3g[/quote]

Memento The Arch Way.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.